Buschamazone Horst-Saur 
gelingt der Umstieg
 
 
 
 
 
 
 
 image1

Ann-Kathrin Horst-Saur glückte der perfekte Sprung zu den Reitern und Senioren mit ihrer Hannoveraner-Stute Liza Minelli. Die letzten zwei Jahre konnte sie sich den Landesmeistertitel bei den Jungen Reitern auf der heimischen Geländestrecke in Kaisersesch sichern. In diesem Jahr wurde sie Landesmeisterin der Reiter/Senioren  in Haßloch. Nach einer geglückten Dressur, kamen Sie fehlerfrei und nur knapp über der Zeit durchs Gelände und sicherten sich mit einer abschließenden Null-Runde im Parcours somit den zweiten Platz  in der offenen Wertung und den Landesmeistertitel.
 
Vom 20.-22. Juli konnte sie sich bei einer weiteren CIC2* -International  in Hünxe  ebenfalls behaupten. Nach einer sehr guten Dressur landete sie mit nur 42,9 Minuspunkten  gemeinsam mit Bettina Hoy auf dem vierten Platz. Sie reihte sich somit hinter den bis dahin führenden Andreas Dibowski und Andreas Ostholt ein.  Mit einer solch guten Ausgangsposition starteten die Reiter dann in das technisch sehr anspruchsvolle Gelände. Leider musste Ann-Kathrin dort eine Verweigerung an einem schmalen Element im Anschluss an eine Sunken-Road hinnehmen. Trotz allem konnte sie sich aber nach dem abschließenden Springen über einen hervorragenden 10. Platz freuen.Neben diesem erfolgreichen Turnierwochenende , konnte sich Ann-Kathrin Horst-Saur vom  RZFV Geisbüschhof eine Woche zuvor in Velen, Kreis Coesfeld, in ihrer ersten CIC2*-International mit Liza Minelli bei einem hochkarätigen Starterfeld eine gute Platzierung erreiten. Diese Prüfung entspricht einer M-Vielseitigkeit auf internationalem Niveau, die Geländetrecke hatte respekteinflößende Hindernisse zu bieten und eine Länge von knapp 4 km. Nicht nur auf ihre Stute musste sich Ann-Kathrin konzentrieren sondern auch auf den selbstgezogenen 6-jährigen  Pony-Wallach Amazing Moment HS. Mit ihm gelang es ihr in der Geländepferdeprüfung Klasse A, die auch als Qualifikation für das Bundeschampionat diente und in der er ausschließlich gegen Großpferde antrat, eine Wertnote von 8,5 zu erzielen und dies bedeutete Platz zwei im Endergebnis.
 
Um die Gesundheit eines Vielseitigkeitspferdes auf diesem hohen Niveau zu erhalten und um eine genügend lange Regenerationsphase zu erreichen  ist ein Turniereinsatz einmal im Monat völlig ausreichend. Vom 17.- 19.08.2012 steht für dieses Paar ihr erster Ausland-Start in Helvoirt in den Niederlanden auf dem Plan. 
 
shapeimage 1

Zur Vorbereitung für diese Turniere nutzt Ann-Kathrin die heimische Geländestrecke in Kaisersesch. Dort erfolgt nicht nur das Training ihrer erfahrenen Turnierpferde sondern auch das Heranführen von Nachwuchspferden des elterlichen Betriebes sowie den Berittpferden in den Vielseitigkeitssport. Zur Zeit sind noch Kapazitäten frei um Ausbildungspferde aufzunehmen.  Schon immer konnte Ann-Kathrin durch ihre gute dressurmäßige Ausbildung, die sie von ihrer Mutter Anne Horst-Saur erlangte, in der Vielseitigkeit punkten.

Aktuell absolviert Sie die Ausbildung zur Pferdewirtin mit dem Schwerpunkt klassische Reitweise auf dem heimischen Betrieb und wird diese im Herbst abschließen. Die dressurmäßige Ausbildung nimmt  auf dem Geisbüschhof einen besonderen Stellenwert ein. 

Seit 1991 betreiben Anne und Erhard Horst-Saur den Betrieb, den sie ständig  modernisieren. Zum einen durch die Verlängerung der Reithalle, als auch durch den Bau einer modernen großen Führanlage mit integriertem Longierzirkel.  Der 70m x 110m große Springplatz und der ganzjährig zu bereitende 20m x 60m große Dressurplatz bieten eine  Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten. 

Die FN geprüfte Pferdewirtschaftsmeisterin Anne Horst-Saur bildet mit ihrem Team nicht nur junge und unerfahrenePferde für den Turniersport aus sondern fördert ebenso ihren Reiternachwuchs bis in den rheinlandpfälzischen Landeskader.

 

 image3


Durch ein breit gefächertes Angebot wie Longenstunden, Gruppen-Dressur- und Springstunden sowie Einzelstunden wird Kindern, Jugendlichen, Wieder-& Späteinsteigern der Reitsport näher gebracht . In den Ferien besteht die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche ihre Freizeit von morgens bis abends im Betrieb zu verbringen. Auch Geburtstage können hier gefeiert werden.

 

 

 

 

Ein weiteres Standbein des Betriebes ist die Zucht. Neben der Ponyzucht mit der von Mentos  abstammenden Stute Milana, aus der der zuvorgenannte Wallach Amazing Moment HS stammt, werden noch einige Vollgeschwister in den Folgejahren im Turniersport zu sehen sein. Die Staatsprämienstute Fame bildet unter anderem die Grundlage für die Nachzucht bei den Warmblütern. Auch hier haben sich bereits einige Nachkommen auf Turnieren in Jungpferdeprüfungen sehr gut präsentiert.

 

image4

   
© RZFV Geisbüschhof